Water is life Grafitti von Viva con Agua

Teilnahme bei Ride4Water

Der SC Uckerath beteiligt sich an dem Viva con Agua Event Ride4Water und sucht dafür so viele Mitfahrer wie möglich. Egal wo und wieviel Fahrrad ihr fahrt, jeder kann mit unterstützen. Im Prinzip sogar auch vom Sofa aus.

Wenn es darum geht Rad zu fahren und auf diese Weise mehr Sichtbarkeit für eine gute Sache zu erzeugen, dann sagen wir natürlich nicht „Nein“. Wie auch schon beim Hennefer Stadtradeln im vergangenen Jahr, wo fleißig Kilometer für den Klimaschutz gesammelt wurden, treten wir auch dieses Mal für einen guten Zweck in die Pedale. Wir nehmen teil beim Ride4Water von Viva con Agua. Viva con Agua unterstützt Wasserprojekte auf der ganzen Welt und möchte allen Menschen freien Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen. Der eingetragene Verein aus Hamburg-Sankt Pauli wurde 2006 gegründet und hat seitdem viele WASH-Projekte unterstützt. WASH steht dabei für WAsser, Sanitär, Hygiene. Wenn du Viva con Agua noch nicht durch Becher-Sammler auf Festivals oder anderen Großveranstaltungen hast kennenlernen dürfen, kannst du dir auf deren Website ein genaueres Bild von den wichtigen Projekten und tollen Menschen dahinter machen.

Für sauberes Trinkwasser in Uganda

Mädchen trinkt von Wasserquelle

Den Zeitraum vom 05.07.21 – 11.07.21 hat Viva con Agua ausgerufen, um am Social Event Ride4Water teilzunehmen und Spendengelder für sauberes Trinkwasser in Uganda zu sammeln. Hierbei geht es darum, dass gemeinsam auf der ganzen Welt eine Woche lang mit dem Fahrrad Kilometer für die Aktion gesammelt werden.

Dabei ist egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder die Trainingstour mit dem Radverein. Jeder Kilometer zählt. Unter dem Hashtag #ride4water soll durch das Event in den sozialen Netzwerken auf Viva con Agua und die Spendenaktion aufmerksam gemacht werden. Dies ist bereits im März mit Joggern beim Run4Water Event eindrucksvoll gelungen – jetzt sind die Radfahrer dran. Bei den Läufern kamen 110.000 € an Spenden zusammen und gemeinsam wurde in Laufschuhen 1,5 Mal die Erde umrundet. 30 € reichen schon, um einem Schulkind in Uganda sauberes Trinkwasser zu ermöglichen. Deswegen eingangs auch der Hinweis, dass sogar auch vom Sofa aus unterstützt werden kann. Nur für den Fall, dass du zu diesem komischen Schlag Mensch ohne Fahrrad gehören solltest. Es soll sie ja geben. 😉

Wie kann ich helfen?

Registriere dich auf der Website Move4Water, klicke auf dein Profil und suche unter dem Punkt „Einem Team beitreten“ nach „SC Uckerath“. Ihr könnt uns ansonsten auch gerne per E-Mail oder über Facebook/Instagram anschreiben, dann erhaltet ihr von uns eine Teameinladung per Link. Wer über einen Strava-Account verfügt hat die Möglichkeit diesen ebenfalls auf der Seite zu verknüpfen, damit auch alle Kilometer automatisch in die Wertung mit einfließen. Ein Strava-Account ist aber kein must-have. Aktiviert auch eure Freunde Teil unseres Teams zu werden. Die Teilnahme ist komplett kostenfrei. Von gesammelten Kilometern und Aufmerksamkeit alleine lassen sich aber natürlich keine Wasserprojekte bezahlen. Insofern wären auch Spenden im Rahmen des Möglichen gerne gesehen. Auf jeden Fall könnt ihr aber auf Instagram unter dem Hashtag #ride4water Alarm für die gute Sache machen. Vergesst uns dabei nicht und markiert uns @scuradsport, damit wir eure Beiträge teilen können.

Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Dennoch haben 2,2 Milliarden Menschen weltweit keinen gesicherten Zugang. Leisten wir unseren kleinen Beitrag, indem wir auf die Spendenaktion aufmerksam machen. Stellt euch vor, ihr müsstet für jede Trinkflasche die ihr euch vor der Radfahrt auffüllt vergleichsweise teuer Geld bezahlen, damit ihr nicht das Regenwasser aus dem Trog vom Bauernhof nebenan nehmen müsst. Spendet das Geld, was ihr bei eurer nächsten Ausfahrt durch sauberes Trinkwasser aus der Leitung spart, an Viva con Agua. Anderen helfen tut gut. 😊 Als Verein möchten wir natürlich mit gutem Beispiel voran gehen. Für die ersten 100 Teammitglieder, die beim Ride4Water Event mit uns fahren, spenden wir am Ende der Eventwoche je 1 €. Wir freuen uns auf viele Kilometer mit euch und eine überragende Spendensumme am Ende des Events.

Das Ergebnis (Update 12.07.21)

Am Ende der Ride4Water-Woche konnten 1.713 Fahrer/innen gezählt werden, die gemeinsam unglaubliche 96.314 km für die gute Sache zurückgelegt haben. Von den 123 teilnehmenden Vereinen ist der SC Uckerath mit 701 km auf Platz 18 gelandet. Leider sind unserem Aufruf nicht viele Personen gefolgt, sodass wir lediglich mit 6 aktiven Fahrern und 6 inaktiven Fahrern im Team angetreten sind. Der RTC DSD holte mit über 7.300 km weit abgeschlagen den Spitzenplatz. Aber darum ging es schlussendlich auch nicht. Auf Facebook und Instagram haben wir eine Woche lang für die Spendenaktion geworben und auf diesem Weg über 4.000 Menschen erreicht. Von einem SCU Fan wurden wir angeschrieben und haben eine Spendensumme erhalten, die wir im Rahmen dieser Aktion zusammen mit unserer Spende pro registriertes Mitglied an Viva con Agua weitergeben werden. So kommen wir insgesamt auf eine Spendensumme von 62 €. Damit kann zwei Schulkindern in Uganda der Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht werden. Insgesamt kamen bei Ride4Water 51.159,55 € an Spenden zusammen. Das ist wirklich eine super Summe!

Bilderquelle: Viva con Agua

Schreibe einen Kommentar zu dem Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.