Was ist eine RTF?

Das Kürzel RTF im Radsport steht für Radtourenfahrt. Es handelt sich hierbei um Radsportevents für Jedermann und Jederfrau, ganz gleich ihres Fitnessstandes oder Vereins-/Verbandszugehörigkeit. Radtourenfahrten gehören zum Breitensportangebot des Bund Deutscher Radfahrer, wo auch der SC Uckerath Mitglied ist. Ausrichter und Organisator einer RTF sind in der Regel lokale Radsportvereine, welche Streckenplanung, Ausschilderung, Bewirtung und die Durchführung des Events übernehmen. Beim Radtourenfahren werden keine Zeiten genommen. Es zählt allein der Gedanke der Bewegung mit dem Rad und die Gemeinschaft mit anderen Radfahrern und -vereinen. Für Alteingesessene der Radsportszene gleicht es häufig einem Klassentreffen. Die Strecken werden im Gegensatz zu Jedermann-Rennen, wo auch Zeiten genommen werden, nicht abgesperrt. Sie sind unter Berücksichtigung der StVO zu fahren.

Bei Radtourenfahrten punkten

Obwohl Radtourenfahrten keinen Wettkampfcharakter verfolgen, können mit dem Absolvieren einer gefahrenen Strecke Punkte gesammelt werden. Diese werden dem Radsportler auf einer Wertungskarte eingetragen und können zum Jahresende beim Bund Deutscher Radfahrer eingereicht werden. So entsteht eine Art Breitensport-Rangliste, welcher Radsportler wie viele Punkte in der Saison von März bis Oktober sammeln konnte. Ab einer gesammelten Punktzahl erhält man vom BDR eine Prämie als Gewinn. Die Punktevergabe für eine RTF ist abhängig von der Distanz:

  • 40 – 69 km = 1 Punkt
  • 70 – 109 km = 2 Punkte
  • 110 – 149 km = 3 Punkte
  • 150 – 199 km = 4 Punkte
  • ab 200 km = 5 Punkte
  • Veranstaltungen beim Radmarathoncup = 6 Punkte

Auf der Strecke einer Radtourenfahrt gibt es je nach Distanz unterschiedlich viele Kontrollstellen. An diesen erhalten die Fahrer zum Nachweis, dass sie diese Strecke auch tatsächlich gefahren sind, einen Stempel. An den Kontrollen stellt der Ausrichter Getränke und Nahrung bereit, damit die Sportler ihren Haushalt für die nächsten Kilometer auffrischen können. Die Zeit, in der die Strecke absolviert wird, ist wie gesagt egal. Man sollte nur vor Schließung der Kontrollstellen jene durchquert haben.

RTF beim SC Uckerath

Natürlich braucht es für die Ausrichtung eines solchen Radsportevents eine gewisse Manpower. Als noch sehr junger Verein im Bereich des Radsports haben wir in den ersten Jahren keine eigene Radtourenfahrt organisiert und werden es wohl auch in den nächsten Jahren nicht zwingend gestemmt bekommen. Die Ausnahme bildet dabei aber das Jahr 2022, in dem die Fußballabteilung des SC Uckerath 100 Jahre alt wird. Das gesamte Jahr über arbeiten die einzelnen Abteilungen unseres Mehrspartenvereins zusammen, um die verschiedenen Sportarten des SC Uckerath nacheinander ins Licht zu rücken. Für den Radsport ist die Ausrichtung einer eigenen RTF vorgesehen. Voraussichtlich findet diese am 30.07.2022 statt.

(Bitte entschuldigt, wenn wir in unserem Text ausschließlich vom männlichen Radsportler schreiben. Es dient dem einfacheren Lesen. Selbstverständlich gibt es auch eine Menge sehr gute weibliche Radsportlerinnen. Es ist keineswegs despektierlich gemeint.)